Projekte

Projektarbeit im Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz

Die Gesellschaft wandelt sich stetig und mit ihr auch ihre Feuerwehr. Als Interessenvertreter der rheinland-pfälzischen Feuerwehren wollen wir mit unseren Projekten an wichtigen Säulen des Feuerwehrwesens ansetzen und diese stärken. Wir bieten eine Vielzahl an Projekten, die der öffentlichen Aufmerksamkeit dienen, aber auch Projekte, die zur Stärkung des Ehrenamtes dienen.

Unsere Projekte

#dukannstfeuerwehr

Mit #dukannstfeuerwehr zeigen wir der Bevölkerung: Jeder hat das Zeug zum Feuerwehrmann / zur Feuerwehrfrau. (externer Link)

Hilfe für Helfer

Einsätze können belastend sein. Doch du bist nicht alleine. Nutze die Möglichkeit, schnell und anonym Hilfe zu erhalten, wenn du sie brauchst (externer Link)

Nachwuchsgewinnung

Nachwuchssorgen plagen viele Organisationen und Vereine. Wir bieten individuelle Coachings und Unterstützung fürs Feuerwehr-Marketing.

Extremismus-Prävention

In der Feuerwehr ist kein Platz für extremistische Ansichten und Äußerungen. Wir treten für Vielfalt und Gleichbehandlung ein. 

Ehrenamtslotse

In Zeiten, in denen der Nachwuchs weniger wird, kommt es zu Situationen, die einer Moderation bedürfen. Der Ehrenamtslotse ist eben dieser Moderator.

Ehrenamtslotsen

Feuerwehr bedeutet Demokratie. Kaum eine andere Organisation ist so demokratisch organisiert wie die Feuerwehren in unserem Land. Und das zu großen Teilen ehrenamtlich. Diese Form benötigt viel Zuwendung: In Form von engagierten Menschen und der Gewinnung neuer Menschen, die dieses Engagement aufbringen. Damit genau das gelingen kann, ist es enorm wichtig, dass sich alle Feuerwehrangehörige auch dann im Ehrenamt wohl und zuhause fühlen, wenn es einmal nicht so rund läuft.

Der Landesfeuerwehrverband und die Jugendfeuerwehr Rheinland-Pfalz, in ihrem Selbstverständnis als Dienstleister der Feuerwehren und Jugendfeuerwehren in Rheinland-Pfalz sind daran interessiert, ein starkes und vor allem geeintes Feuerwehrwesen in Rheinland-Pfalz als Basis zu wissen.

In Zeiten, in denen der Nachwuchs weniger wird und das Ehrenamt im Auge der Bevölkerung einen anderen Stellenwert erfährt, kommt es zu Situationen, die einer Moderation bedürfen.

Der Ehrenamtslotse, gefördert durch das Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat im Rahmen des Bundesprogramms: „Zusammenhalt durch Teilhabe“, ist eben dieser Moderator und unser Angebot an die Basis.

Nachwuchsgewinnung

Nachwuchsgewinnung ist ein zentrales Thema der Feuerwehren in Rheinland- Pfalz. Viele Ansätze, die Feuerwehren im Land bei dieser Aufgabe zu unterstützen, wurden bereits gestartet. Die Ergebnisse zeigen, dass manche Ideen und Maßnahmen erfolgreich waren. Gleichzeitig wird auch deutlich, dass die Nachwuchsgewinnung so vielfältig ist wie die Feuerwehren in Rheinland-Pfalz und nicht bei jeder Wehr die gleichen Maßnahmen den gewünschten Erfolg bringen.

#dukannstfeuerwehr

Mit der Kampagne #dukannstfeuerwehr zeigen wir: Jeder hat das Zeug zum Feuerwehrdienst. Hierzu bieten wir Feuerwehren zahlreiche Hilfestellungen:

Extremismus-Prävention

Rassismus ist immer noch ein wichtiges Thema in der deutschen Gesellschaft. Probleme mit offen gezeigtem Rassismus sind des Öfteren in den Medien zu finden. Gleichzeitig sind viele Menschen Opfer des sogenannten Alltagsrassismus und sie werden bei alltäglichen Dingen benachteiligt.Als Interessenvertretung der Feuerwehren in Rheinland-Pfalz möchte der Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz ein deutliches Zeichen gegen Rassismus setzen und auf aktuelle Themen zu diesem Thema aufmerksam machen. Je öfter und je offener über Rassismus, seine Folgen und Möglichkeiten im Kampf gegen Rassismus gesprochen wird, desto weniger Raum bleibt für Rassismus gegenüber Menschen in Deutschland.Mit unserer Kampagne wollen wir auch ein deutliches Zeichen dafür setzen, dass Rassismus in der Feuerwehr keinen Platz hat.In den nächsten Wochen werden wir daher unterschiedliche Aspekte zu diesem Thema aufgreifen und zur Diskussion stellen. Greift diese Themenvorschläge gerne auf und diskutiert in Euren Feuerwehren über Rassismus.

Weitere Informationen und Materialien für eigene Aktionen findet Ihr auch der Homepage der Stiftung gegen Rassismus:

Link zur Stiftung

Seit 1995 finden im März regelmäßig Aktionen gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit statt. 2008 wurden die Internationalen Wochen gegen Rassismus zu einem zweiwöchigen Aktionszeitraum ausgeweitet, da immer mehr Vereine, Gruppen und Institutionen mit eigenen Veranstaltungen auf dieses Thema aufmerksam machen.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner